Klarna Logo

Vorsicht vor Rechnungsdienstleister KLARNA! 258


Klarna LogoObwohl dieser Rechnungsdienstleister vom TÜV Saarland zertifiziert ist, raten wir zur Vorsicht! Auf diversen Webseiten wird von Problemen mit KLARNA und vermutlich betrügerischen Aktionen diskutiert. Jetzt musste ich selbst eine negative Erfahrung mit KLARNA machen. Beispiele: http://www.trustpilot.de/review/www.klarna.de http://www.techfacts.de/ratgeber/klarna-kunden-sprechen-von-betrug http://www.webutation.net/de/review/klarna.de und viele mehr…. Da ich selbst eine Bestellung aufgegeben habe, die über die KLARNA abgerechnet wurde, bin ich erst auf das Unternehmen aufmerksam geworden. In meinem Fall werde ich mit ungerechtfertigten Mahnungen belästigt. Obwohl ich meine Rechnung direkt nach Eintreffen der Ware bezahlte, erhielt ich einige Tage später eine Mahnung in Höhe von 4,95 €! Ich ging von einer Überschneidung aus und zahlte die Mahnung natürlich nicht. Ca. 3 Wochen später bekam ich bereits eine 2. Mahnung. Wieder werden 4,95 € verlangt! Insgesamt also 9,90 € für 2 Briefe mit 4 Blatt DIN A4 Papier. So kann man also auch zu Geld kommen.

Laut Mahngebuehren.net darf die Mahngebühr jeweils nur 2,50 € betragen. Ich werde dies noch weiter recherchieren… Sollte es so sein, ist dieses Unternehmen anscheinend alles andere als seriös. Da KLARNA sogar vom TÜV Saarland zertifiziert ist, habe ich den TÜV bereits informiert.
NACHTRAG: Es liegt eine Stellungnahme des TÜV vor.
Ihre Anfrage zu dem Zahlungsanbieter KLARNA haben wir intern geprüft und konnten derzeit keinen Handlungsbedarf im Rahmen der Zertifizierung feststellen.
 

Teile diese Seite:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns auf:
Facebooktwitterrss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

258 Gedanken zu “Vorsicht vor Rechnungsdienstleister KLARNA!

  • Kokolores

    Ich kann alle negativen Einträge noch toppen!
    Rechnungsadresse ist Email, Lieferadresse nehme sie dann aber um Mahnungen zu schicken, die natürlich nie bei mir ankamen!
    Und obwohl sie das wussten haben sie es and Inkasso. Das natürlich auch mehrmals, laut eigenen Angsben, an die Lieferadresse schrieb.
    Nachdem ich irgendwie von 9.90€ Mahngebühren erfuhr, überweißte ich diese sofort an Klarna, wobei ich auch weiß das es gesetzlich so nicht korrekt ist mit der Summe. Dann 4 Monate später schrieb mir das Inkasso nach Hause. Sie hatten meine Adresse ermittelt und verlangten noch immer 9.90€ + den ganzen plumperquatsch den Inkassos so haben wollen.
    Bei Klärungsversuchen mit Klarna kam immer eine Standarte Antwort und zwar jedes Mal von einem anderen Mitarbeiter. Der Hit auf einem Sonntag Abend, schickte mir ein Mitarbeiter leider all seinen Mailverkehr mit vielen verschiedenen Klarna Mitarbeitern was einfach nur peinlich war. Der linke wusste nicht was der rechte macht und wie sie mich schnell los werden und mürbe machen können und zum anderen bestätigte es mir das mit Kunden Daten null vertraulich umgegangen wird! Unseriös und so erklärt sich auch das unseriöse Inkasso Büro! Noch immer will das Inkasso Geld von mir und besteht darauf. Mal sehen ob es überhaupt einen Anwalt gibt der für 9,90€ einen Fall übernehmen will! Das ist modernste Abzocke! Wenn man pro verkaufte Sache noch Inkasso und 9.90€ Mahngebühren drauf rechnet lohnt es sich für Klarna und Kumpel Inkasso. Denn für paar € will kein Anwalt vor Gericht und sagt Zahl mal lieber! Betrüger im großen Stil!

  • Mirko s.

    Ich habe vor ein paar Wochen etwas bestellt und mit einem Gutschrift bezahlt, dieser wurde auch bestätigt. Nach 2 Wochen erhielt ich eine Mahnung, ich kontaktierte Sie per E-Mail und telefonisch, was nicht funktioniert hat. Später kam die 2 Mahnung mit einem Anwalts schreiben. Ich schrieb daraufhin noch eine E-Mail…sie haben mich sogar über SMS kontaktiert und eine Mahnung geschickt. Ich rate ab vom Kauf bei Klara, denn es gibt nur Ärger.

  • D. Cookie

    Bestätigung der Einträge. Geschäftsmodell fusst auf Eintreibung von Verzugskosten. Das ist von Beginn an darauf angelegt: angegebenes Rechnungsdatum ist min. 3 Tage früher als tatsächlicher Rechnungserhalt. Es wird gleich eine Zahlungsfrist angegeben, welche dann nicht mal 14 Tage beträgt. Damit versucht das Unternehmen die erste kostenlose Mahnung bzw. Zahlungserinnerung zu umgehen. Ergebnis: das einzige mir bekannte Unternehmen, das bei einer typischen Termin-Überschneidung ( kurz nach der Zahlung kommt die erste Mahnug, da der Zahlungseigang von Klarna noch nicht registriet wurde) hierfür Verzugskosten erhebt. -> Finger weg von Klarna.

  • Hirte

    Meine Erfahrungen sind auch negativ. Erwerb auf ausländischer Seite, Abwicklung über KLARNA. Zahlungsziel u.a. Zahlungsfreier Zeitraum und Frist bis Anfang Februar. Bereits im Dezember erste Mahnung, danach gleich deutsches Inkassounternehmen. Sicherheitshalber Mitte Januar an KLARNA gezahlt. Weitere Mahnungen seitens Inkasso-Unternehmen – Nachweis erbracht, dann Ruhe vor Inkassounternehmen. Mit Erreichen des eigentlichen Zahlungszieles wieder Mahnungen KLARNA – keine rechtlichen Kontaktangaben, nur Support-Chat und ähnlicher Mist. Dort dann heute die Aussage: „Wenden Sie sich an das Inkassounternehmen, Forderung wurde abgetreten“. Elendige Sauerei! Vorgaukeln von Zahlungszielen, schnelle Mahnung und Inkasso. Keinerlei Abgleich und Erreichbarkeit. NIE WIEDER!

  • Cigdem

    Bloß fernbleiben von Klarna !
    Ihre Geldantreiber ist ceoe Inkasso.
    Diese Leute sind das schlimmste was einem Passieren kann.
    Obwohl ich denen keinen cent schulde werde ich immer noch seid 2016 von eine Rechtsanwältin Monika Mumm belästigt.
    Diese Leute haben auch eipaar Gerichtsvollzieher unter Dach und Fach ! Wenn ich alles erzählen würde dann wäre es ein Roman ?
    Habe einen Rechtsanwalt einschalten müssen 150€ für Selbstbeteiligung bei Rechtschutzversicherung soviel dazu.

  • Peggy

    Definitiv Betrüger! Über IT- Betrug Manipulation der Webseite, wurde ich um 283,47 € gebracht. Verhalten der 3 äußerst verdächtig. Seit 4 Monaten versuche ich schon mein Geld wieder zubekommen. Bei shopping.de in dem Wert Artikel gekauft. MUSSTE Vorkasse leisten ( war von vornherein darauf angelegt gewesen ) . Wurde mir erst im Nachhinein bewusst. Natürlich vertraut. Mir nichts gedacht. Geld weg. Ware nie bekommen. War meine 2. Bestellung. Bei der ersten wurde ich noch in Sicherheit gewogen. Da konnte ich auch über PayPal bezahlen. Bei der 2. war keine andere Zahlungsmethode vorgegeben außer Vorkasse und Sofortkauf. Wieso wird denen nicht das Handwerk gelegt. Ich verstehe es nicht. Das ist Bandenkriminalität, definitiv. Hätte mir gewünscht ich wäre gewarnt worden. Da muss vielmehr Publik gemacht werden. Um auf sowas konkretes zu stoßen muss man schon sehr tief im Internet recherchieren. Aber da werden die auch mitmischen, das solche Beiträge schnell nach hinten verschwinden. Die hacken, betrügen, lügen alles. Das volle Programm . Und keiner kann Ihnen was nachweisen?? Das geht so nicht!

  • Mitterer

    Hallo werte Damehr und Herren,
    ich bestellte bei Flashlifhtq 250.Company eine Taschenlampe.Sie wurde geliefert ohne Rechnung und ohne Lieferschein. Da sie mir nicht gefiel, schickte ich sie an die einzige sichtbare Anschrift zurück, bezahlte dafür auch noch 9 €. Dann kam die erste Mahnung, ich telefonierte und schrieb Mails auch nach der 2. Mahnung. Alles lief da unter “ Klarna“ wobei sehr seltsam, beim Ausdrucken verschwand der wichtigste Teil der Mail, also echt ganz raffiniert gemacht. Heute kam nun die 3.Mahnung mit Inkasso von „coeo Inkasso“.Nun soll ich noch 45 € für Inkasso bezahlen.
    Unverschämt, was raten Sie mir? Soll ich Klarna anzeigen?
    Denn hier wird eine Masche praktiziert, Ware ohne Dokumente verschicken, abwarten bis die 14 Tage Rückgaberecht vergangen sind und dann mit unlauteren Mitteln Druck ausüben.
    Ich hoffe Sie verstehen das alles was ich aufzeigt und sie geben mir einen Rat wie ich mich weiter verhalte.

    In dieser Hoffnung verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,
    Heinz Mitterer
    Forststrasse 21
    01454 Radeberg Telefon:. 03528 441674

  • Kai Thränke

    War bisher immer zufrieden mit Klarna. Aber nun bin ich mehr als enttäuscht, habe Ratenzahlungen bei Klarna aber komischerweise werden die Raten jeden Monat höher obwohl ich immer mehr bezahlt als ich sollte. Auf nachfragen ist es nicht mal möglich eine Aufstellung von dort zu bekommen wie die Raten verbucht werden. Finde das sehr komisch.
    Muss wohl doch weitere Schritte einleiten, damit mir geholfen wird.

  • Alberti Vlad

    Einziges was zuverlässig funktioniert bei Klarna – Mahnungen per Post! Service Telefon – ist eine Verarsche genauso wie angebliche Live-Chat. Noch eine Abzocker-Firma mit Sitz im Ausland.

  • Manuela Paier

    Ich finde es eine Frechheit wie diese Firma arbeitet. Ich habe die Rechnung einen Tag zu spät einbezahlt, jetzt soll ich dafür 10 Euro bezahlen. Denn die Stellungsnahme von der Firma lautete man muss 5 Tage miteinberechnen die, die Bank für die Überweisung brauchen könnte. -Der Kundendienst am Telefon war die absolute Höhe, er hat einfach aufgelegt. Ich werde nichts mehr bestellen.

  • Kemal Cavdar

    Äußerst unfreundliche, sturre, ingnorante Haltung, wenn es um Rückerstattung oder Reklamation geht. Ich habe mindestens 3 Mal die nötige Info geschickt, sie schreiben immer noch, ich soll mich mit dem Händler in Verbindung setzen, dies tun, das tun…
    Sie gahren eden Kunden regelrecht gegen die Wand!
    Ich hatte über 100 Bestellungen getätigt und werde so behandelt! Eine Schande!!!
    Ich will NIE NIE NIE wieder mit so einem Unternehmen zu tun haben!

  • Melanie Seelbach

    Habe schon diverse Probleme mit Klarna gehabt.

    – Es wurden Mahnungen rausgeschickt und Mahngebühren berechnet, obwohl die Zahlungsfrist noch nicht abgelaufen war. Antwort von Klarna: „Das wäre so üblich.“

    – Er wird sofort ein Inkasso beauftragt, anstatt ein günstigerer Mahnbescheid, wie es gesetzlich die Pflicht eines solchen Unternehmens wäre.

    – Der Prozentsatz der Zinsen bei Ratenzahlung scheint von Monat zu Monat zu variieren.

    Der Absolute Clou ist jedoch – ACHTUNG – Klarna bucht Zahlungen zurück, die sie nicht zuordnen können ohne Mitteilung oder sonstiges.
    Der Oberhammer andre Sache ist jedoch der Grund, warum sie zurück buchen – nicht etwa, weil die Rechnungsnummer falsch angegeben wurde, sondern weil man im Verwendungszweck vermerkt, dass es die Rechnungsnummer ist!!!! Schreibt man also auch nur ‚RG‘ vor die Nummer, wird zurückgebucht. Und man bekommt eine Mahnung inkl. Mahngebühr oder gleich Post vom Inkasso. Angeblich nicht das System Fan automatisch zurück, weil es den Verwendungszweck dann nicht zuordnen kann – so die Antwort von Klarna auf mein Nachfragen. So etwas habe ich in meinem ganzen Leben weder gehört, noch erlebt.

    Ganz großes Kino. Man zahlt, prüft 3x nach, ob alles richtig ist und hat dann trotzdem jede Menge Ärger. Daher weiß ich auch, das sofort ein Inkassounternehmen beauftragt wird.

  • Markus Kaineder

    Ich habe auf Wish über Klarna Sofortüberweisung bezahlt.
    Das Geld wurde abgebucht und auf ein anderes fremdes Konto überwiesen.
    Bei mir handelt es sich um den Betrag von €33.45.-
    Der Wahrenkorb blieb Voll, das Geld ist weg.
    Was kann ich tun?

  • Sven K.-S.

    Hallo,

    ich habe schlechte Erfahrung mit Klarna gemacht.
    Ich habe zwei Rechnungen in eine Überweisung zusammen gefügt und überwiesen. Soweit so gut.
    Nach einem halben Jahr bekomme ich doch Post von einem Inkasso. Diesem habe ich mehrmals klar gemacht, dass ich den Betrag bereits überwiesen habe.
    Tja was soll ich sagen, die kuriose Firma hat doch mein bereits überwiesenen Betrag geteilt und einen Betrag wieder zurück gebucht. Da ich nicht verpflichtet bin, meine Auszüge monatl. zu überprüfen, ist mir das nicht aufgefallen.
    Auch nach meinen Erläuterungen wurde jetzt sogar eine Anwältin beauftragt. Der Grund dafür ist: Klarna will mir vorschreiben, wie ich Beträge zu überweisen habe, Aussage von dem dubiosen Inkasso:“… auf Grund der umfangreichen Bearbeitungsaktivitäten… ist es der Buchhaltung von Klarna nicht möglich zwei zusammen gefasste Beträge auseinander zu halten…“
    Ja nur komisch ist, auf Grund der umfangreichen Bearbeitungsaktivitäten ist es der Firma aber möglich die zwei Beträge auseinander zurechnen und zurück zu buchen…. komisch.
    Nun fordern die Verzugszinsen usw…. Aber die können mich mal. Auf diese betrügerische Art und Weise lasse ich mich nicht ein. Gern kann die Anwältin ein Verfahren einleiten, mein Anwalt wird sich freuen und die Staatsanwaltschaft erst…. Das grenzt schon langsam an versuchten Betrug. Auf jeden Fall lasse ich das gerade prüfen…
    Nie wieder Klarna…

    • Paul

      Hallo, dein Beitrag könnte von mir sein, ich kann ihn 1 zu 1 so unterschreiben, mir ist es genau so ergangen, 2 RG zusammengefasst gezahlt, Bestätigung über Eingang der Zahlung bekommen und anschließend musste ich mich beschimpfen lassen, dass doch ausgewiesen wurde, dass man getrennt bezahlen muss… Nein, wurde es in der Zahlungsinfo nicht, die man per Mail erhält, nur dass man unbedingt den Verwendungszweck angeben muss. Die Mühe einen Teilbetrag zurück zu überweisen macht man sich, aber 2 Beträge an „NIKE“ zu überweisen funktioniert nicht…Ich habe auch erst einen Monat später gesehen, dass mir ein Teilbetrag erstattet wurde…
      Wie ist es dir ergangen in der Zwischenzeit?

  • Lembel

    Klarna….
    3 Bestellungen bei Wish getätigt…die erste ging durch…bei den anderen beiden wurde abgebucht aber warenkorb blieb voll..Betrag wurde 3!!! Mal abgebucht..keine Bestellung bzw. Zahlung bei wish eingegangen…kein Kontakt zu Klarna möglich..
    Chat wird beendet nach über 1 std Wartezeit..Kundenservice reagiert nicht…wish will
    das Geld zurück überweisen…bin gespannt..
    Warte noch ein Woche und werde dann Anzeige wegen
    Betrugs schalten….
    Angeblich Probleme mit deren System laut wish..
    Kann aber nicht mein Problem sein..
    FINGER WEG VON KLARNA….

    • M.Brett

      ich habe eben was auf Wish bestellt und via Klarna bezahlt.
      Die Artikel sind aber nicht aus dem Warenkorb in die bezahlten Bestellungen gerutscht.
      Bei Klarna kann man sich einloggen mit eigener Emailadresse. Das geht aber nur wenn dort Bestellungen getätigt wurden. Mit wurde das Geld vom Girokonto abgebucht, ich kann zu Klarna aber keinen Kontakt herstellen. Sprich, die haben das Geld erhalten aber nirgends (außer auf meinem Konto bei der Bank) ist vermerkt dass ich etwas bei Klarna bezahlt habe, und auch bei Wish sind die Artikel nur im Warenkorb, nicht aber bezahlt. Obwohl ich auf den ganzen Prozess keinen Einfluss habe, ist ja alles automatisiert

  • Heiner

    Nachdem ich bei druckerzubehoer.de eingekauft hatte, bekam ich per SMS eine Zahlungsaufforderung von Klarna. Ich habe bis heute keine klare Idee, wie die an meine Telefonnummer drangekommen sind. Und ob das überhaupt so rechtens ist? Die Begründung der SMS war, dass man meine E-Mail nicht habe. Komisch, druckerzubehoer hat meine E-Mail-Adresse. Da ich keinen Ärger wollte, und der Betrag überschaubar war, habe ich den Betrag überwiesen. Auf die Rechnung warte ich noch heute, obwohl ich diverse Male gemahnt habe. Druckerzubehoer.de als mein Verkäufer behauptet, dass er für die Rechnungsstellung nicht verantwortlich sei, sondern ich mich an Klarna wenden müsse. AHA!?!
    Nach der letzten Mahnung erhielt ich dann von Druckerzubehoer einen speziellen Link von Klarna. Aber weit gefehlt, wenn jemand glaubt, dass ich da einen persönlichen Ansprechpartner bekommen hätte. Vielmehr wurde ich auf dieser Seite aufgefordert, spezielle Angaben über mich zu machen. Hmm, eigentlich sollten die doch schon genug von mir wissen, wenn die sogar meine Telefonnummer haben. Mein Tipp: Finger weg von allen Produkten, die über Klarna bezahlt werden sollen.

  • H

    Von Klarna ist absolut abzuraten! Rückzahlungen dauern zwei Wochen! und auf Nachfragen, wo das Geld bliebt, legen die Mitarbeiter einfach auf. Sehr unseriös!

  • Sarah

    War bei mir auch mal ähnlich. Hatte etwas bestellt und Wochenlang keine Rückmeldung bekommen. Nach paar Wochen habe ich dann einen Brief bekommen. 3. Mahnung. Habe natürlich sofort angerufen und nachgefragt woher die kommt. Meinte die Frau am Telefon zu mir, dass ich schon mehrmals ermahnt wurde per Mail. Hatte aber keine im Postfach. Dann stellte sich heraus, dass sie die Rechnung plus Mahnungen alle an eine falsche e-Mail Adresse geschickt haben und haben mich noch dafür veranwortlich gemacht.

  • urbommel

    Vorsicht vor klarna in verbindung mit wish.
    geld wird sofort vom konto abgebucht. dann angeblich buchungsfehler.
    geld weg , ware weg . unseriös , betrug? wie auch immer finger weg.

  • Roeser

    Klarna ist ein „mieser Laden“. Die leben anscheinend gut von Mahnungen und Verzugskosten.
    Beispiel: Nach bezahlter Rechnung kam postwendend eine erste Mahnung über „Verzugskosten: 1,20 Euro“ und „verlängerte Kreditlaufzeit: 0,59 Euro“ = Gesamtbetrag: 1,79 € !!!
    Es scheint hier an der Tagesordnung zu sein, Kunden bewusst über den Tisch zu ziehen.
    Wenn ich im Internet die anderen, schlimmeren Beschwerden über „Klarna“ lese, drängt sich bei mir der Verdacht auf, man hat es hier mit einer betrügerischen Firma zu tuen.
    Ich rate jedem, einen großen Bogen um die schon jetzt anrüchige Firme Klarna zu machen.
    Hoffentlich machen sich die Auftraggeber solcher miesen Firmen nun langsam mal Gedanken darüber, ob sie weiterhin mit solchen miesen Firmen, wie Klarna zusammen arbeiten wollen.

  • stefan

    Unfair, unkulant!
    Kontaktaufnahme mit Klarna schwierig und ohne Einsicht bzw. Verständnis über Fehler im App.
    Homepage unübersichtlich weil fremde Sprache, erst nach vielen Versuchen u. änderung der email Add gelang es mir auf mein Konto einzusteigen.
    Zahlung nur per mail link möglich der sagte: Sie haben derzeit keine registrierten Einkäufe.
    Deshalb Zahlungsziel um 2 Tage zu spät bezahlt für 4 Artikel 4x 5,- Gebühr. = 20 EURO
    4 Mahnungen für eine Familie an einem Tag erhalten.
    Hohe Gebühren 5,- pro Artikel und nicht pro Rechnung!!
    (Dabei ein Gratisartikel mit 2.- Versand natürlich trotzdem 5,- Gebühr!)
    ABZOCKE!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Stephie

    COEO Inkasso beauftragt von Klarna AB, Stockholm. Die Forderung aus 12/2015 ist mir völlig unbekannt. Von 44,– € nun 112,45 €. Ich hätte auf das letzte Schreiben nicht reagiert dabei nie erhalten. Nun habe ich eine Rechnung angefordert damit die vermeintliche unbezahlte Bestellung überhaupt nachvollzogen werden kann.

  • Rolf Göbel

    Ich bekam nie eine Mahnung, da die Adresse seit 3 Jahren nicht mehr stimmt.
    Im Anhang war eine ZIP Datei, welche McAfee als Schadsoftware identifizierte, diese legte bis zur Entfernung dieser das WLAN teilweise lahm. Ist halt typisch Deutschland, die Politik interessiert das wieder einmal null.

    ———————————-
    Sehr geehrte/r Rolf Göbel,

    zu unserem Bedauern haben wir festgestellt, dass unsere Aufforderung ID 058960915 bis jetzt erfolglos blieb. Heute geben wir Ihnen nun letztmalig die Chance, den ausbleibenden Betrag der Firma GiroPay GmbH zu begleichen.

    Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen dabei, die durch unsere Tätigkeit entstandene Gebühren von 95,69 Euro zu tragen. Da Sie sich in Verzug befinden, sind Sie auch zur Zahlung der Zinsen verpflichtet.

    Bei Fragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 72 Stunden. Um zusätzliche Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 20.02.2018.

    Gespeicherte Personalien:

    Rolf Göbel
    Burgunderweg 9
    89075 Ulm

    Überweisen Sie den nun fälligen Betrag unter Angaben der Rechnungsnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 07.03.2018 auf unserem Bankkonto verbucht wird. Falls wir bis zum genannten Datum keine Zahlung verbuchen, sind wir gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Sämtliche damit verbundenen zusätzliche Kosten gehen zu Ihrer Last.

    Eine vollständige Kostenaufstellung NR058960915, der Sie alle Positionen entnehmen können, fügen wir bei.

    Mit verbindlichen Grüßen

    Sachbearbeiter John von Ruppa

  • Mike Strowitzki

    habe bei denen noch nie was bestellt , weder gekauft , gestern bekam ich eine Rechnung von 94,06 Euro , im Anhang sollte die Rechnung sein , da war ein Trojaner drin versteckt , Gott sei dank ist mein PC super geschützt , hab gestern von denen zum erstmal gehört , da ich alles über Pay-Pal abwickel , das ist der letzte verein und die Frechheit Rechnungen an Leute zu verschicken mit versteckten Viren ist der Oberhammer , selbst meine Adresse hatten die , habe zurück geschrieben das ich die Polizei einschalte und die I-Net Fahnder , könnte mich immer noch aufregen , E-Mail habe ich noch !!

  • Ellen

    Hallo, ich hatte auch schon negative Erfahrungen mit Klarna. Habe nach einer Bestellung die Rechnung bezahlt. Kurz vor Fristablauf aber pünktlich. Habe dann eine Mahnung erhalten. Igoriert, da ich ja die Rechnung bezahlt hatte. Dann kam eine zweite Mahnung. Danach habe ich angerufen und es hieß dort ich muss das mit der Bestellfirma klären. Dann habe ich da angerufen und mir wurde zugesichert, das mit Klarna zu klären. Als nächstes Inkassoandrohung. Dann habe ich nochmal angerufen und es hieß, die Mahngebühren müsste ich auf jeden Fall bezahlen. Ich fragte warum, die Zahlung war gerade noch pünktlich erfolgt. Angeblich war die Zahlung plötzlich zu spät. Ich übersandte die Kopie meines Kontoauszuges wo deutlich zu sehen war, dass die Zahlung bei mir nicht zu spät raus war. Weiter hieß es die Mahngebühren müsste ich bezahlen. Bin dann zum Anwalt. Nach einem Brief vom Anwalt war die Sache erledigt.

  • Nahouli

    Sehr geehrte Damen und Herren.

    Mir kommt dieser E:mail verdächtig vor,ist Er von Euch
    Mfg Nahouli
    Von- Klarna Bank info@klarna.com
    Do 08.03.2018 16:37
    An- Samir (tambuza@hotmail.com

    Die automatische Kontoabbuchung von Klarna Billpay GmbH konnte nicht durchgeführt werden Samir
    Klarna Bank
    Do 08.03, 16:37
    Sie
    Sehr geehrte(r) Samir,

    überweisen Sie den aussehenden Betrag unter Angaben der Artikelnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 14.03.2018 auf unserem Konto eingeht.
    Da Sie sich in Verzug befinden, sind Sie auch zur Zahlung der Zinsen in Höhe von 8,77 Euro nach §§286, 288 BGB verpflichtet. Berücksichtigt wurden alle Zahlungseingänge bis zum 22.02.2018.
    Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung verbuchen, sind wir gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten werden Sie tragen.
    Die vollständige Kostenaufstellung ID 432961737, der Sie alle Buchungen entnehmen können, befindet sich im Anhang.
    Mit besten Grüßen
    Klarna Inc. Julius Mayer

  • Burkhard Henze

    Habe was bestellt und auch bezahlt der Betrag wurde mir zurück überwiesen und nach nur einer Woche wurde ein Inkasso Unternehmen beauftragt Kaufsumme 3 Euro mit Inkasso Gebühren 98 Euro der ganze Ärger sowie der Zeitaufwand um meine Unschuld zu beweisen. Nie wieder Klarna Deutschland ein sehr schlecht strukturiertes Unternehmen nach Schulnoten Note sechs. Nicht zu empfehlen. Burkhard Henze