Klarna Logo

Vorsicht vor Rechnungsdienstleister KLARNA! 237


Klarna LogoObwohl dieser Rechnungsdienstleister vom TÜV Saarland zertifiziert ist, raten wir zur Vorsicht! Auf diversen Webseiten wird von Problemen mit KLARNA und vermutlich betrügerischen Aktionen diskutiert. Jetzt musste ich selbst eine negative Erfahrung mit KLARNA machen. Beispiele: http://www.trustpilot.de/review/www.klarna.de http://www.techfacts.de/ratgeber/klarna-kunden-sprechen-von-betrug http://www.webutation.net/de/review/klarna.de und viele mehr…. Da ich selbst eine Bestellung aufgegeben habe, die über die KLARNA abgerechnet wurde, bin ich erst auf das Unternehmen aufmerksam geworden. In meinem Fall werde ich mit ungerechtfertigten Mahnungen belästigt. Obwohl ich meine Rechnung direkt nach Eintreffen der Ware bezahlte, erhielt ich einige Tage später eine Mahnung in Höhe von 4,95 €! Ich ging von einer Überschneidung aus und zahlte die Mahnung natürlich nicht. Ca. 3 Wochen später bekam ich bereits eine 2. Mahnung. Wieder werden 4,95 € verlangt! Insgesamt also 9,90 € für 2 Briefe mit 4 Blatt DIN A4 Papier. So kann man also auch zu Geld kommen.

Laut Mahngebuehren.net darf die Mahngebühr jeweils nur 2,50 € betragen. Ich werde dies noch weiter recherchieren… Sollte es so sein, ist dieses Unternehmen anscheinend alles andere als seriös. Da KLARNA sogar vom TÜV Saarland zertifiziert ist, habe ich den TÜV bereits informiert.
NACHTRAG: Es liegt eine Stellungnahme des TÜV vor.
Ihre Anfrage zu dem Zahlungsanbieter KLARNA haben wir intern geprüft und konnten derzeit keinen Handlungsbedarf im Rahmen der Zertifizierung feststellen.
 

Teile diese Seite:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns auf:
Facebooktwitterrss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

237 Gedanken zu “Vorsicht vor Rechnungsdienstleister KLARNA!

  • Rosi

    Rechnung erhalten obwohl nicht alle Artikel eingetroffen sind mit 4,95 Mahngebühr,jetzt sind alle Artikel eingetroffen habe ohne Mahngebühr bezahlt und es Klarna mitgeteilt.Rückantwort sie haben hier kein Konto?Abwarten was da noch kommt!
    Fazit bei so einem Verein nie wieder!!!!!!!!!!!!

  • Frau Lalaa

    Auch ich bekomme immer eine Mahnung, auch wenn das Zahlungsziel eingehalten wurde. Habe die Erfahrung jetzt schon 3x gemacht. Kann nur von einem Kauf mit Klarna abraten!

  • Klarna

    Leute ich kann euch schreiben über Top Angebote aus Asien ihr müsst nur Kaufen,eure Ersparnisse beschneide ich sofort um 4,95 aber nur mit leichten Drohgebärden.Also wenn einer nicht willig wird er es spüren ich habe nämlich ein TÜV Zertifikat was mir in Euro Deutschland aber nicht in Rumänien mit Ehren verliehen wurde.
    PS Die gleichen Erfahrungen wie fast alle hier gemacht,kann jedem nur Abraten über diese Abzocker-Bude Bestellungen zu Tätigen!!

  • Hartmut Leuschner

    Bei dem was Sie schreiben, überkommt mich ein eigenartiges Gefühl, dass Sie noch nie etwas bestellt haben,welches über Klarna abgerechnet wurde.
    1. Wenn Sie auf Rechnung kaufen, erhalten Sie eine Mail -Ihre Rechnung – von dort aus werden Sie weiter geleitet auf – mein Klarna – dort können Sie per PDF Ihre Rechnung ansehen und ausdrucken mit Sepa Überweisungsbeleg,vorgefertigt mit allen Angaben.
    2. In der Rechnung steht das nächste Zahlungsziel, von mindestens 30 Tagen.
    3. Wenn Sie also den Rechnungsbetrag innerhalb des Zahlungszieles begleichen,haben Sie einen Kontoauszug ebenfalls mit allen Angaben wohin das Geld geflossenen ist.
    Warum sollte Ihnen Klarna eine Mahnung schicken?
    Und wenn,dann haben Sie sich mehr als 30 Tage Zeit gelassen mit dem bezahlen, oder?
    Ich habe bei Klarna auf Rechnung und mit Kreditkarte gekauft,einen solchen Schmarrn den Sie hier verbreiten habe ich bisher nicht erlebt.

    • sp
      sp

      Leider weiß ich nicht wen Sie meinen. Falls es um den Artikel geht, handelt es sich nicht um Schmarrn.
      Die Rechnung kam verspätet mit der Ware, da die Spedition mein Haus nicht gefunden hat. Daher konnte ich die Zahlungsfrist nicht einhalten. Obwohl ich sofort zahlte, kam eine Mahnung. In dem Fall geht man noch von einer Überschneidung aus und reagiert nicht. Als dann aber eine zweite Mahnung kam, mit der die Mahngebühren der ersten Mahnung angemahnt wurden, konnte es sich nicht um ein Versehen handeln. Der bereits gezahlte Rechnungsbetrag wurde ja abgezogen. 4,95 € Mahngebühr um eine Mahngebühr über 4,95 € anzumahnen ist wirklich dreist!

      • Hartmut Leuschner

        Leider kann ich mit den meisten Meinungen die hier gepolstert werden nicht mithalten.
        Ich habe über Klarna auf Rechnung, als auch mit Kreditkarte bezahlt, die Bestätigung der Kreditkartenabrechnung erfolgte binnen 48 Stunden, die Bestätigung der Überweisung nach 4 Tagen dass das Geld eingegangen ist. Die Ware kam wie angekündigt in dem Zeitraum der angegeben wurde.
        Irgendwie mache ich was falsch,vielleicht hätte ich die Überweisungen über den Zahlungszeitraum liegen lassen sollen und nicht nur 1 Woche.
        Ich bin nicht der Schnäppchenjäger, kann meine Sachen die ich haben möchte auch im teuersten Laden kaufen,ohne mich darüber aufzuregen zu viel bezahlt zu haben.
        Sollte es widererwartend zu Unstimmigkeiten kommen, war es das mit Klarna und verbuche es unter Lehrgeld.

    • Siegbert Grießer

      Herr Leuschner, werden sie von Klarna bezahlt? oder warum spielen sie die Erfahrungen anderer so runter. Kann doch sein, dass sie nur gute Erfahrungen gemacht haben, aber andere halt nicht. Ich war bis zu dem Vorfall auch zufrieden und werden nun nie wieder über diesen Drecksverein kaufen

  • Fein

    Durch die Häufung mehrerer Feiertage und Wochenenden Ende 2015 kam es zu Zahlungsverzögerungen, die für den gleichen Vorgang zweimal Mahngebühren auslösten, die aber von Klarna kulanzhalber storniert wurden, was ich posi-tiv bewertete. Als Klarna wegen einer Doppelüberweisung den einen Buchungs-betrag zurückzuzahlen hatte, zog sie trotz der vorherigen Zusage eine Mahn-gebühr vom Rückzahlungsbetrag ab. Mein Einspruch blieb ohne Erfolg.
    Dieses Verhalten von Klarna kann ich durch den Wortlaut der E-Mail-Kommunikation nachweisen.

  • soso

    Vorsicht ist geboten sonst wirst du nie fertig mit Rechnung.Hatte mehrmals geshopt und als verwendungszweck verschiedene Rechnungs nummer benutzt Klar diese ging bei Klarna ein aber wurde nich auf Ratezahlung übernommen.meine Rechnung wurde nach jede zahlung anstatt kleiner grosser.Bitte führen sicherheit selber Excell Tabelle mit eure Zahlungen und kontoauszüge.

  • Annette

    Leider scheint es weiterhin Probleme mit Wish und Klarna zu geben.
    Per App und Lastschrift über Wish gekauft.Beim ersten mal alles reibungslos.Bei nichteintreffen der Ware hat Klarna den Betrag minus Bearbeitungsgebühr erstattet.

    Beim zweiten Mal dasselbe Prozedere.Und dasnn die böse Überraschung. Eine Email von Klarna, in der Rücklastschrift Gebühren aufgeführt sind in Höhe von 4,95 Euro – da angeblich nicht abgebucht werden konnte. Es würde eine separate Rechnung auf dem Postweg folgen.
    Diese kam nicht, also Kundensupport.Dort teilt man mir mit, dass es EDV Probleme gibt. Das teilt man mir immer wieder bei jedem Anruf mit.Meine Rechnungen kann ich nicht einsehen.Auskunft wird nicht gegeben. Nun bekam ich eine Mahnung mit Fristsetzung bis zum Zahltag, der längst verstrichen ist.

    Der Chat mit dem Klarna support half nicht weiter, dort bestehen sie darauf, dass Sie nichts einsehen können und Abbuchung nicht möglich war, weil mein Konto nicht gedeckt sei… Das ist nicht der Fall und wir sprechen von einer fälligen Anfangssumme von 4 Euro !!!!!

  • Kurt Steinberger

    Ich habe die gleichen Probleme mit Klarna. Für einen bestellten Artikel bekam ich nie eine Rechnung. nach einigen Wochen erhielt ich statt der Rechnung plötzlich eine Mahnung mit einer Mahngebühr von 4,95 €. Das war jetzt schon das 2. Mal.
    Ich rate deshalb nichts mehr über diese Anbieter zu bezahlen.

  • diana

    ich werde nie bei wish wieder was bestelen das sind betrügeres ich habe meine sachen bezahlt und trotzdem bekomme ich mahngebühren und wen ich den die mahnung nicht bezhale solle ich immer mehr bezhalen ich sehe es nicht mehr ein das ich immer bezhalen must

  • Sabine

    Mein Freund hat Sachen bestellt, wurden auch bezahlt, Aber jetzt bekommt er Mahnungen von Sachen die er GAR NICHT bestellt hat! Waren schon beim Konsumentenschutz, wir warten ab was kommt. Bezahlen werden wir die Warne NICHT!!!!!!!!!

  • Mulder-Maisen

    1 Mai 2016
    Hallo,
    Am 1.Feb 2016 habe ich bei Hitmeister einen Uhrmacherwerkzeugsatz für 27,99 Euro gekauft. Am 9 Feb. 2016 den Artikel empfangen; 22 Feb. mittels Onlinebanking die 27,99 Euro überwiesen, leider ohne den Verwendungszweck dazu zu schreiben (vergessen) aber die Artikelnummer der Ware und Lieferdatum standen auf der Überweisung. Daraufhin ca. 2 Wochen später eine Mahnung erhalten. Auf die 27,99 Euro ursprünglicher Preis kamen nun noch 4,95 Euro Mahnkosten hinzu obwohl wir innerhalb des Termins bezahlt hatten.
    Mein Mann überwies die 32,94 Euro am 9. März 2016 leider zu voreilig womit der Artikel den wir bei Hitmeister gekauft hatten DOPPELT bezahlt worden ist.
    Obwohl ich alle BANK Belege mit beiden Überweisungsdaten und alle übrigen Angaben die von mir gefragt wurden MEHRMALS eingereicht habe, habe ich bis heute mein Geld noch nicht wieder. Am 12 April Klarna wieder eine Fax gesendet mit BEIDEN Banküberweisungen als Beweis das wir den Artikel 2 x bezahlt haben. Nichts hilft. Ich fühle mich auf grober Weise veräppelt.

    Erschreckend das so viele VERGLEICHBARE Erfahrungsberichte über die Firma Klarna das Internet füllen. Zufall?

  • Klarna

    Ich habe bei design3000.de bestellt und als Zahlungsart Rechnung ausgewählt, dies war nur über Klarna möglich. Die Ware kam, ein Teil ging als Retoure zurück (wurde von design3000 bestätigt) und der Betrag für die behaltenen Artikel wurde umgehend an Klarna überwiesen. Circa 2 Wochen später erhalte ich von Klarna einen Rechnungsbeleg zum Ratenkauf (habe ich nicht gewählt) mit einer Summe, die weder zur ursprünglichen Bestellung noch zum behaltenen Warenwert passt. Da ich um eine Klärung bemüht war, versuchte ich eine entsprechende Email an die von Klarna in ihrer Email angegebene Adresse zu senden, diese existiert jedoch nicht. So musste ich zusäzlich noch Zeit investieren um eine gültige Emailadresse von Klarna zu finden.
    Ich werde nie wieder eine Zahlungsart wählen, bei der Klarna involviert ist.

  • Bernd

    leider Zahlungsfrist um 2 Wochen verpennt. Anstatt das ich ne Mahnung bekomme hab ich direkt Post vom Inkasso Büro bekommen. hab jetzt den fälligen betrag (+ paar Euros) Klarna direkt überwiesen. Sollten Gebühren vom Inkasso Büro kommen werde ich diese nicht zahlen. Hab nicht mal eine schriftliche (oder mündliche) Mahnung bekommen.

    werde demnächst genauer hingucken wenn ich etwas auf rechnung kaufe, welcher dienstleister dahinter steckt

    LG

  • Gerhard

    Klarna versendet die Rechnung mit Zahlungsfrist ohne erfolgter Lieferung.
    Der Kunde wird also mit einer Zahlungsfrist genötigt ohne das er die Ware erhalten hat.
    Dieses Vorgehen kommt einer Vorkasse gleich.
    Als Kunde kann man sich bei Klarna das Zahlungsziel verlängern um die Lieferung erst mal abzuwarten.
    Wozu dieser ganze Aufwand mit Klarna ?
    Liebe Händer macht eure Geschäfte entweder mit Vorkasse oder auf Rechnung ohne unkompetenten Drittanbieter oder informiert Klarna erst nach erfolgter Lieferung !!

  • Frank

    Ich kann die Warnung vor Klarna nicht bestätigen. Schon mehr als zehn Mal mit Klarna Ratenkauf online eingekauft. Nie auch nur ansatzweise Probleme gehabt.

  • Ally-th

    Guten Tag!
    Auch ich hab nur schlechte Erfahrungen gemacht. Es ist so, dass die Firma Klarna Rechnungen eintreibt. Das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes. Meiner Meinung nach mafiöse Strukturen. Finger weg!!!! Kann nur warnen. Wir haben bei einer Firma etwas gekauft und bekamen am gleichen Tag die Rechnung über Klarna. Die Ware kam aber erst am 3. Werktag später. Wochenende dazwischen (also 5 Tage). Zahlungsziel 2 Wochen! Zwischendurch -in der Bezahlfrist- kamen von Klarna zwei Zahlungsaufforderungen mit den Daten per E-Mail. Da wir die Ware aber erst testen wollten, haben wir den Betrag erst nach 2 Wochen und 3 Tagen bezahlt (online Banking), da es in Deutschland eigentlich so ist, dass die Frist erst mit Einteffen der Ware beim Kunden anfängt zu laufen. Am Ende der 2 Wochenfrist bekamen wir sofort eine Mahnung mit 4,95€ Mahngebühren. Die Rechnung war ja bezahlt, so dachten wir es hat sich erledigt. Nichts da! Nach ungefähr 2 Wochen bekamen wir eine weitere Mahnung über die Mahngebühr. Wir haben versucht dort anzurufen und wurden immer wieder aus der Leitung geworfen. Ein Kontakt war überhaupt nicht möglich! Nach hin und her haben wir zähneknirschend die 4,95€ bezahlt, weil wir auch im Internet geforscht haben und da die Mahngebühren mit weiteren Mahngebühren belegt werden.

    Also unbedingt!!! Finger weg!!!!!!!!!!

    Lieber andere Zahlungsmethode wählen. Ich hoffe ich habe geholfen, dass niemand in diese Falle tappt. Braucht kein Mensch!
    Ach so und im Nachhinein haben wir noch erfahren, dass die Schufa auch schon befragt wurde! Unverschämtheit.

  • R.

    Ich kann leider nur negatives über das Unternehmen Klarna wiedergeben.
    Angefangen hat mein Kontakt zu dem Unternehmen da eine dritte Person beim Unternehmen Futterplatz.de mit meinen Daten Bestellungen tätigte. Ich nahm also Kontakt mit Futterplatz.de auf, diese Mitarbeiter sind auch nicht gerade hilfsbereit und freundlich aber Nicht im geringsten so unfähig und frech wie die Mitarbeiter von Klarna.de.

    Da ich mich leider auch mit diesem Unternehmen in Verbindung setzen musste,eigentlich nur um etwas mitzuteilen, bin ich nun bereits seit 2 Monaten damit beschäftigt den Mitarbeietern „hinterher zu laufen“!!!!
    Er zerrt an den Nerven da die Mitarbeieter einen unglaublich schlechten Eindruck am Telefon machen, sie verstehen nichts, sehen sich nie schuldig oder in der Pflicht in die Gänge zu kommen.

    Dieses Unternehmen sollte dringend überprüft werden, seit fast 4 Monaten behalten Sie mein Geld ein und sehen keine Veranlassung es zurück zu überweisen.

    Ein richtig unseriöser Haufen.
    Ich würde jedem raten keine Waren bei Unternehmen zu bestellen wenn Klarna dort für die Abrechnung zuständig ist.

  • Matthias K

    Kann ich nur bestätigen! Auch ich wurde von Klarna abgezockt. Trotz 3-monatiger (!!) Lieferverzögerung wurde die Rechnung beinhart an ein Inkasso Büro verkauft, obwohl versichert wurde das erst nach Erhalt der Rechnung zu zahlen sei. NIE WIEDER KLARNA! Die dutzenden negativen Reviews auf etwa TrustPilot have ich leider erst zu spät gelesen.

  • Diana

    Habe auch nur Probleme mit Klarna!!! Sie verarbeiten die Retoure nicht richtig und wollen mehr Geld haben als man behalten hat. Dann kommen ständig solche E-Mails hinterher das noch 6,00€ oder 8,88€ nachgezahlt werden sollen. WOFÜR??? Eine verdammt blöde Masche. So kommen die an ihr Geld. Die nerven solange bis man zahlt. Und wenn man zahlt kommt halt der nächste Brief das immer noch paar Euro fehlen…??? Was ist das für ein Geschäftsgebaren?

  • Alina

    Vorsicht!!! Klarna schickt ABSICHTLICH keine Rechnung. Entweder gar nicht, oder zu spät, also nach dem Fristablauf. Ich musste den Shop kontaktieren, um nicht in Verzug zu geraten. Erst dann Rechnung von Klarna erhalten. Nach einer Zeit wieder bestellt. Die Rechnung kam per Email am letzten Fristtag. Ich habe jedoch um nicht in Verzug zu kommen, den Betrag bereits überwiesen. Die Bankverbindung von dem Shop genommen. Die Bankverbindung stand unten an Lieferscheine des Shops. Also an den Shop direkt überwiesen. Die Verbrauchen können und wollen bezahlen. Klarna legt aber die Steine in den Weg, nur um so schmutziges Profit zu machen.
    Um Klarna auf irgend einem Wege zu erreichen, muss man sich Zeit nehmen. VIEL ZEIT! Als ob man nicht anderes zu tun hat.

  • Tom

    Ich werde nie wieder bei Frontline Shop bestellen. Der Grund ist Klarna:
    Klarna verschickt Mahnungen, noch bevor der Kunde seine Ware überhaupt in Händen hält. Ebenfalls wird von Klarna der Retourenstatus einer Lieferung nicht beachtet. Als Konsument interessiert mich die Kommunikation zwischen Händler und Klarna überhautpt nicht. Das muss einfach nur funktionieren. Ich bekomme momentan noch Zahlungsaufforderungen von Klarna, obwohl ich eine komplette Warenlieferung bereits von 2 Monaten bezahlt habe. Die Vorgehensweise empfinde ich als unseriös und intransparent.

    Ich kann allen nur empfehlen, Klarna zu meiden. Das ist nichts anders als ein chatotisches Inkassounternehmen.

    1 5073 2537 0431

  • Miriam

    Habe vor drei!!!! Monaten etwas bestellt was nie ankam, jetzt kommt die erste Mahnung mit gebühren von 3,95€. Werde da heute anrufen und die lang machen absolute Frechheit!!

  • Alexander

    Auch ich habe negative Erfahrungen mit Klarna:
    Ich hatte 2 Artikel bestellt und dafür 2 Rechnungen erhalten.
    Sagen wir mal Artikel A = 50€ und Artikel B = 30€
    Ich habe sofort 80€ überwiesen (weil 50€ + 30€ = 80€). Im Betreff standen BEIDE Rechnungsnummern.
    Klarna konnte – oder besser WOLLTE – das nicht verstehen und mal eben 4.95€ verdienen.
    Ich erhielt eine Mahnung für die Rechnung von Artikel B!
    Ich erklärte dass ich eine Überweisung für beide Artikel machte und man sagte: „Die zweite Zeile im Verwendungszweck wird nie geprüft, also wurde nicht erkannt, das beide Rechnungen bezahlt wurden! Somit zählt die zweite Rechnung als nicht bezahlt!“
    Die Tatsache, dass ja eigentlich laut dieser Logik 30€ zuviel überwiesen wurde (zufälligerweise genau der angemahnte Betrag) spielte keine Rolle.
    Ich sollte trotzdem die Mahngebühr bezahlen!

    Ich denke nicht, dass das ein Versehen war. Denn unter Androhung eines Anwalts war dort sofort Ruhe und die Mahngebühr wurde nicht mehr verlangt. Die bei Klarna wissen ganz genau was sie tun und warten einfach nur, dass irgendjemand sich von ihren Drohungen beeindrucken lässt und die Mahngebühr bezahlt.

  • Ulrich Schlittenhardt

    Kann nur bestätigen, was ich hier über Klarna gelesen habe. Mir ging es genauso. Überhöhte Mahngebühren, 0 Tage Toleranz. Ich werde in Zukunft darauf achten nur noch dort zu kaufen, wo die Rechnung nicht über Klarna gestellt wird.

  • Siegbert Grießer

    Ich habe im Mai eine Jacke bei Wish bestellt und auch bekommen. Da sie viel zu klein war, wollte ich sie zurückgeben. Dazu gibt es ein Prozedere, wo u.a. ein Foto eignestellt werden muß. Das hat nicht funktioniert und alle telefonischen Bemühungen sind fehlgeschlagem das Teil zurückzugeben. Inzwischen werde ich von einem Inkassobüro regelmäßig mit den gleichen unsiniigen Forderungen belästigt. Coeo Inkasso.
    Nach Ablauf der Rückgabefrist war auf einmal die Beantragung möglich, aber erst nach Ablauf. Ich vermute das hat System- Nie wieder bei Wish einkaufen. Vorsicht Falle

  • Axel Schuldt

    ch hatte mir eine Winterjacke über Klarna Rechnung bestellt,die aber leider nicht passte und routiniert wurde.Im gleichen Zuge habe ich mir eine neue Jacke beim gleichen Händler bestellt,die auch wirklich gut passte.Dann hat der ganze Ärger angefangen,der Händler hat auf keine E-Mail geantwortet und ging auch nicht ans Telefon.Ich habe es dann online bei Klarna gemeldet,dass ich die erste Jacke routiniert habe und die Rechnung wurde pausiert.Einige Wochen später habe ich festgestellt,dass die Retoure immer noch nicht erledigt wurde und die Rechnung wurde immer noch meinem Kundenkonto belastet.Ich habe dann den Händler angeschrieben,weil er Klarna nicht mitgeteilt hat,dass die Jacke routiniert wurde und ich habe mit juristischen Schritten gedroht.Plötzlich meldet der Händler sich bei mir und entschuldigte sich für den Fehler.Die Jacke wurde zwar storniert,ich kann aber seit dieser Sache nicht mehr über Klarna Rechnung kaufen,ohne Begründung und trotz pünktlicher Zahlungen.Klarna hat von alleine nichts in dieser Sache unternommen und nur durch meine Aktivitäten hat es sich aufgeklärt.Jetzt werde ich von Klarna abgestraft und als Nichtzahler hingestellt.

  • Julia

    Offensichtlich wird PAYPAL von KLARNA unterdrückt. Anders kann ich es nciht ausdrücken. Es ist mir jetzt das dritte mal passiert, dass ich bei Drucherzubehoer.de bestellt habe und bei der Zahlungsart (wie früher auch immer) auf PAYPAL geklickt habe. Dann habe ich mich bei PAYPAL eingeloggt und die Bestellung abgeschickt. Beim ersten mal ist mir dann gar nicht aufgefallen, dass das nciht geklappt hat, bekam eine Bestellbestätigung per Mail von KLARNA. Dass das auch gleichzeitig die Rechnung zu meiner Bestellung war, fiel mir nicht auf, da es in der MAil ganz unten stand, dass ich den Betrag an KLARNA überweisen solle. Im Glauben, mit PAYPAL bezahlt zu haben kam dann irgendwann die Lieferung und zwei Tage später direkt die MAhnung von KLARNA inklusive fetter Mahngebühren. Ich habe dann Kontakt zu KLARNA aufgenommen, was nciht leicht war und konnte die Sache nochmal abbiegen, dien Betrag ohne Gebühren überweisen. Nun ist es mir erneut passiert und ich habe genau drauf geachtet, als ich bestellt habe. Ich Habe PAYPAL als Zahlungsmethode angeklickt, mich bei PAYPAL eingeloggt und die Bestellung abgeschickt. Und wieder bekam ich die Nachricht, dass ich die Rechnung von KLARNA bekommen solle. Ich hatte aber auch die Möglichkeit, die Zahlungsmethode nochmal zu ändern, was ich direkt getan habe, aber oh Wunder!, war PAYPAL keine Option mehr. Konnte nur noch Vorkasse, oder Kreditkarte wählen. Hab mich für die Kreditkarte entschieden, bloß nicht KLARNA! Habe druckerzubehoer.de angeschrieben, um mich darüber zu beschweren, aber bisher noch keine Antwort. Ich halte das für ne ganz miese Masche, gegen die man doch irgendwie machen machen können muss. Zuallererst werde ich mir mal ne andere Quelle für Druckerpatronen suchen. Das finde ich sehr schade, weil ich wirklich jahrelang sehr zufrieden mit diesem Shop war. In meinen Augen ist das ganz klar Betrug. Auch PAYPAL dürfte das nicht gefallen.

    • Julia

      Dass KLARNA beim TÜV Saarland zertifiziert ist, sagt gar nichts. Der TÜV Saarland zertifiziert alles. Wenn man Verbrauchersendungen schaut, oder mal ein bisschen recherchiert, sind es immer Unternehmen, die eben dort zertifiziert wurden. Dem TÜV Saarland ist nicht zu trauen…

  • Hotmail

    Liebe Leute bitte lass die Finger von klana sie sind nicht Prozess sicher sie sind unkooperativ und sie sind arrogant trotz nachweislich getätigter Zahlungabgabe ein Inkasso jetzt habe ich 75 % Aufschlag Bitte nehmt Abstand von klana lasst es nach

  • Lehmann, Bernd

    Wie schon oben erwähnt habe ich von KLARNA eine Rechnung mit Zahlungsaufforderung bekommen ohne meine bestellte Wahre bekommen zu haben. Von Saturn wurde mir am 03.12.2016 bestätigt meine bestellte Ware in 1-2 Werktagen zugestellt zu bekommen und danach eine Rechnungsstellung von KLARNA mir per e-Mail zugesandt wird. Meine bestellte Ware habe ich bis heute nicht erhalten aber eben nur diese Zahlungsaufforderung von KLARNA das ich zu bezahlen was ich bis heute nicht erhalten habe. Warum sich so ein großer Handelskonzern wie Saturn sich mit so einem fadenscheinigen Partner einlässt, ergibt sich für mich nicht. Seriös ist das absolut nicht. Da kann man Werben wie man will.

    Viele Grüße an SATURN mit KLARNA kann der Kunde nur Schwierigkeiten bei der Rechnungsabwicklung bekommen.