Euros-Griechenland

Griechenland-Urlaub: Besser mit genügend Bargeld


Euros-GriechenlandGriechenlandkriese, Grexit, Bankenansturm… Die schlechten Nachrichten aus Griechenland reißen nicht ab. So macht sich manch Griechenland-Urlauber zunehmenst Sorgen über seinen Urlaub. Die Finanzsituation in Griechenland spitzt sich zu. Vor allem Individualtouristen sollten sich daher vorbereiten und genügend Bargeld mitnehmen.

Sollte Griechenland Kapitalverkehrskontrollen einführen, kann nur eine begrenzte Menge Bargeld von den Banken ausgezahlt werden. Damit soll verhindert werden, dass die Bankkunden zu viel Bargeld abheben. Schon jetzt kann es an den Geldautomaten knapp werden.
Der gute Rat daher: Besser etwas mehr Bargeld als geplant mitnehmen. Bei unvorhergesehenen Geschehnissen ist man so auf einer etwas sicheren Seite.

Pauschaltouristen haben den Vorteil, dass ihre Reise- und Hotelkosten bereits bezahlt sind. Individualtouristen, die etwa ihr Hotel am Urlaubsort selbst zahlen, müssen daher vorsorgen.

Alternative Kreditkarte

Rechnungen lassen sich mit Kredit-, EC-, und Girokarten weiterhin bezahlen.
Gerade für größere Beträge, wie z.B. die Hotelkosten, ist es ratsam im Vorfeld abzuklären ob am Urlaubsort auch mit der Kredit- oder EC-Karte gezahlt werden kann. Ist dies möglich, kann man seine Reisekasse um einige Scheine erleichtern. Der Vorteil: Weniger Bargeld in der Tasche = Weniger Gefahr des Diebstahls.

Gebühren an Geldautomaten in Griechenland

In Griechenland zahlen Sie bis zu 5 Euro Gebühren pro Transaktion am Geldautomat.
Sollten Sie Bargeld am Urlaubsort vom Geldautomat benötigen, empfiehlt es sich auch hier besser etwas mehr abzuheben. Bei vielen kleineneren Abbuchungen kann das Eis, die Miete für den Sonnenschirm oder das kühle Bier schnell teuerwerden.

So vorbereitet wünschen wir Ihnen einen schönen Urlaub in Griechenland!

 

 

Teile diese Seite:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
Folge uns auf:
Facebooktwitterrss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>